Religion


Die wissensbasierte Dienstleistungsgesellschaft erfordert Handlungskompetenz, um die Komplexität und Spezialisierung beruflicher Anforderungen, ... bewältigen zu können.
Berufsschulen fördern zur Bewältigung dieser Herausforderungen personale, soziale und fachliche Kompetenzen von Auszubildenden.

Sie leiten Jugendliche an
- zu Selbständigkeit im Beruf, indem sie ihre produktiven Einstellungen, Werthaltungen und Ideale entwickeln,
- zur Zusammenarbeit mit Menschen verschiedener Kulturen und Religionen, indem sie ihre Fähigkeit zu Toleranz, Kooperation und Kommunikation vertiefen,
- zu schöpferischer Tätigkeit, indem sie in den Erwerb fachlichen und methodischen Wissens und Könnens einführen.

Der Religionsunterricht und die fachliche Bildung entwickeln in ergänzender Weise die Kompetenzen Jugendlicher.
Die fachliche Bildung befähigt Auszubildende, sich im Beruf aktiv und produktiv einzusetzen.
Der Religionsunterricht erweitert ihre Perspektive auf die Wirklichkeit um die religiöse Dimension. ...

(Aus: "Erklärung zum Religionsunterricht an Berufsschulen", vom 7. Mai 2012)

News