Einzelhandel

Kaufmann/-frau im Einzelhandel und Verkäufer/-in

sind anerkannte Ausbildungsberufe nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Sie sind dem Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung, Schwerpunkt Absatzwirtschaft und Kundenberatung, zugeordnet.

Kaufleute im Einzelhandel arbeiten vorwiegend im Verkauf. Sie verkaufen die unterschiedlichsten Konsumgüter, angefangen von Bekleidung, Spielwaren und Nahrungsmittel bis hin zu Unterhaltungselektronik und Wohnbedarf. Verkaufsgespräche und individuelle Kundenberatung sind ihre wichtigsten Aufgaben. Neben diesen Tätigkeiten im Verkaufsraum, zu denen auch das Auffüllen und Auszeichnen der Waren gehören, zählen Sicherstellung des Warenangebotes, Marktbeobachtung und Einkaufsplanung zu ihren Aufgaben. Außerdem bearbeiten sie den Wareneingang und die fachgerechte Lagerung der gelieferten Güter. Im Bereich Personal- und Rechnungswesen sorgen sie für einen reibungslosen Betriebsablauf.
Kaufleute im Einzelhandel arbeiten zum Beispiel in Fachgeschäften, Filialen oder Fachmärkten des Einzelhandels. Je nach Art, Größe und Struktur des Betriebes sind sie sowohl im Büro als auch im Verkaufsraum oder Lager tätig.

Schwerpunkte nach Warengruppen:
Bürowirtschaft, Diät- und Reformwaren, Elektrogeräte, Foto, Kino, Video, Hausrat, Glas, Porzellan, Heimwerkerbedarf und Werkzeuge, Kosmetik, Körperpflege, Kraftfahrzeuge, Teile und Zubehör, Lebensmittel, Lederwaren, Medizintechnischer und Sanitätshandel, Pflanzen und Gartenbedarf, Rundfunk, Fernsehen, Schuhe, Spielwaren, Sportartikel, Textil, Bekleidung, Uhren, Schmuck, Juwelen, Gold- und Silberwaren, Wohnbedarf, Zoofachhandel, …

News